Neues Upgrade

02.05.2017

 

 

 

An dieser Stelle werde

ich stets neue Rubriken

bekanntgeben

 

BLOG-Beiträge

immer mal neue Beiträge

Bienenfresser

Wiedehopfe

Wasseramsel

 

 

 

 

Buntspechte - Beobachtungen eines fleissigen Vaters

veröffentlicht in My Heimat

 

 

Es ist unsere kleine Welt - wir haben nur „diese Eine“ 
Es liegt an uns, sie für unsere Kinder und Enkelkinder zu bewahren.

 

 

Vaterfreuden und Verpflichtungen eines Buntspechtes

Ende März 2014 beobachtete ich einen Buntspecht. Zuerst hämmerte er seinen Lockruf in einen Baumstamm, dann traf er sich ganz kurz mit einem Weibchen, bevor beide fortflogen.

 

Wenige Tage später sah ich ihn eine Brutröhre in einen alten Baumstamm bohren. Die Späne waren auf dem Waldboden gut zu sehen (hier war ich noch weit von dem Schauplatz entfernt, später traute ich mich näher an das Geschehen heran).

 

 

Hin und wieder kam Frau Buntspecht, um die Brutröhre zu inspizieren.

 

 

„Man da habe ich aber noch viel zu tun, die Röhre ist immer noch nicht tief genug.“

 

 

„Da fliege ich doch erst mal fort, um mich zu stärken“, dachte er sich wohl.

 

Eines Tages war es dann so weit. Lange hatte ich die Spechte nicht beobachten können. Als ich nach einem Frühjahrsurlaub wieder vorbei schaute, hörte ich es aus dem Baum laut piepsen.

 

Tagelang beobachtete ich, wie Vater Specht immer wieder angeflogen kam, sich kurz vor die Rhrenöffnung hinsetzte, um in alle Richtungen zu spähen,

 

 

und dann in der Brutröhre zu verschwinden.

 

Wenige Minuten später erschien er wieder und transportierte die Abfällen seiner Jungen nach draußen.

 

 

Erst Ende Mai ließ sich der erste Jungvogel blicken. Neugierig schaute er in die ihm noch fremde Welt und rief nach Futter.

Das war eine große Freude, bekam ich doch endlich den Nachwuchs zu Gesicht.

 

 

 

Am 05. Juni 2014 flogen beide Jungvögel aus. Als ich mittags hinkam, war nur noch einer – wahrscheinlich der kleinere, denn es war kein lautes Piepsen mehr zu hören – zu sehen; doch auch er verschwand im Laufe des Nachmittags.

 

Sollte das Buntspechtpaar im kommenden Jahr wieder in dieser Röhre brüten, dann werde ich wieder davon berichten können.

 

Liebe Besucher meiner Homepage: wenn euch diese Blogseite gefallen sollte, werde ich mich über einen Beitrag in meinem Gästebuch sehr freuen. Vielen Dank.

Liebe Grüße

Ruth