Neues Upgrade

02.05.2017

 

 

 

An dieser Stelle werde

ich stets neue Rubriken

bekanntgeben

 

BLOG-Beiträge

immer mal neue Beiträge

Bienenfresser

Wiedehopfe

Wasseramsel

 

 

 

 

Buntspechte - Beobachtungen eines fleissigen Vaters

veröffentlicht in My Heimat

 

 

Es ist unsere kleine Welt - wir haben nur „diese Eine“ 
Es liegt an uns, sie für unsere Kinder und Enkelkinder zu bewahren.

 

Die Mosaikjungfern gehören ebenfalls zu den Edellibellen, d.h. zu den Großen in Deutschland.

 

Die meisten von ihnen haben eine mosaikförmige bunte Zeichnung auf ihrem Körper. In rasantem Flug überqueren sie stets ihr Habitat auf der Suche nach Insekten.

 

Sobald sie ein Weibchen entdecken, wird es gepackt und im Paarungsrad begattet. Nach der Kopulation fliegen sie auseinander. Das Männchen sucht weiterhin nach Futter und das Weibchen ruht sich etwas im schützenden Strauch aus, um am späteren Nachmittag ihre Eier abzulegen.

 

Die Larven verbringen ein bis vier Jahre im Wasser, bevor sie sich an einem ganz frühen Morgen - möglichst im schützenden Schilf - hochrangeln. Dann erstarren sie und der Schlupf der Libelle kann beginnen.

 

Sobald die Flügel getrocknet und erhärtet sind, verlassen sie ihr Gebiet und kommen erst zur Geschlechtsreife dorthin zurück.

 

 

 

Libelle des Jahres 2012

Blaugrüne Mosaikjunger- Aeshna cyanea
Blaugrüne Mosaikjunger- Aeshna cyanea

 

 
 1. Die  Blaugrüne Mosaikjungfer - Aeshna cyanea - ist eine der bei uns am häufigsten vorkommenden Edellibellen.

Sie fliegt ab Juli und kann oftmals bis in den Oktober hinein beobachtet werden.

Die Männchen benötigen einen weiten Jagdbereich. Deshalb kann man sie oft an Wald- und Feldrändern nach Beute suchend beobachten. Erst zur Paarungszeit kehren sie ans Gewässer zurück und fliegen im Dauerflug auf der Suche nach Weibchen darüber hinweig.

Sie in Ruhestellung beobachten zu können, ist eher selten.

 

 

 

Hier einige Flugaufnahmen von Aeshna cyanea

 

 

 

2. Die Herbst-Mosaikjunger - Aeshna mixta - gehört ebenfalls zu den Edellibellen. 

Sie fliegt von Juli/August bis Oktober/November je nach Temperatur. Dabei ist sie als Edellibelle nur mittelgroß. Ihre Körperlänge beträgt 6 cm und die Flügelspannweite 8 cm.

Da die Weibchen ein sehr zurückgezogenes Leben führen, sie kommen zur Paarung ans Wasser, sieht man sie sehr selten.

Nach der Paarung fliegt das Männchen wieder fort und das Weibchen legt die Eier im Wasser ab.

Die Herbst-Mosaikjungfer kann man ab und an waagerecht auf einem Schilfhalm sitzen sehen. Ansonsten suchen sie in schnellem Flug nach Insekten.

 

 

Hier einige Flugaufnahmen der Herbst-Mosaikjungfer