Neues Upgrade

02.05.2017

 

 

 

An dieser Stelle werde

ich stets neue Rubriken

bekanntgeben

 

BLOG-Beiträge

immer mal neue Beiträge

Bienenfresser

Wiedehopfe

Wasseramsel

 

 

 

 

Buntspechte - Beobachtungen eines fleissigen Vaters

veröffentlicht in My Heimat

 

 

Es ist unsere kleine Welt - wir haben nur „diese Eine“ 
Es liegt an uns, sie für unsere Kinder und Enkelkinder zu bewahren.

 

 

 


Rundgang durch Münster

793gründete der friesische Missionar Liudger an der Furt über die Münstersche Aa ein Kloster (lateinisch: monasterium), daraus entstand der Name der sich hier entwickelnden Stadt. Im Jahre 805 wurde Liudger zum ersten Bischof von Münster ernannt und die Bauarbeiten zum ersten Dom wurden 793 aufgenommen.

Im Jahre 1170 erhielt Münster aufgrund der wachsenden Einwohnerzahl das Stadtrecht.
Ab 1358 erlangte Münster als Mitglied und ab 1494 als Vorort der Hanse in Westfalen eine große Bedeutung. Davon zeugt beispielsweise der Prinzipalmarkt, dessen prächtige Kaufmannshäuser aus dieser Epoche stammen. Sie wurden im Zweiten Weltkrieg fast total zerstört und später wieder aufgebaut, indem man die Fassaden nach Fotos wieder herstellte und dahinter moderne Geschäftshäuser errichtete.

1648 fand in Münster und Osnabrück ein Ereignis von europäischem Rang statt. Der Westfälische Friede wurde geschlossen, mit welchem der Dreißigjährige Krieg und der Achtzigjährige Krieg beendet wurden.

Seit 1915 gilt Münster mit über 100.000 Einwohner als Großstadt.
Münster wird vielfach als „der Schreibtisch Westfalens“ tituliert, u.a. wegen der Universität und der vielen Bildungs- und Verwaltungseinrichtungen. - Ebenfalls bekannt ist Münster als Fahrradstadt
(Wikipedia)

 

 

@ Bitte die Fotos anklicken, um sie in Originalgrösse zu sehen